Gemeinsam singen ist wie eine Brücke:
Sie verbindet Menschen miteinander!

Chorifeen, der Gemischten Chor des GV Eintracht 1869 Watzenborn-Steinberg e.V.

Seit 1869 engagieren sich die Mitglieder der Eintracht Watzenborn-Steinberg e.V. für den Chorgesang. Als Männergesangverein gegründet, beschlossen einige Mitglieder im Jahr 2002, neue Wege zu gehen und sich mit der Gründung eines gemischten Chores auch den Frauen und der Jugend zu öffnen.

Am 28. September 2002 startete das Chorprojekt „Junger gemischter Chor“, die Chorifeen, mit 26 Sängerinnen und Sängern unter der Leitung von Dirigent Daniel Sans.

Im Oktober 2003 übernahm Stefan Spielberger den Taktstock. Das Repertoire wurde erheblich erweitert, gesungen wurde deutsch, englisch, französisch, spanisch, italienisch und Latein. Einen Höhepunkt erlebte der Chor im April 2006, als er seine erste Auslandskonzertreise nach Riva del Garda / Italien unternahm und bei einem internationalen Konzert im Auditorium Chiesa San Giuseppe auftrat.

Im Dezember 2008 verabschiedeten sich die Chorifeen von Stefan Spielberger, am 29. Januar 2009 übernahm Torsten Schön den Chor, der ihn erfolgreich bis 2017 leitete.

2010 nahmen die Chorifeen am Robert Schumann Chorwettbewerb in Zwickau teil. Mit 18,61 Punkten erreichte der 2002 gegründete Chor bei seinem ersten internationalen Auftritt ein Silber Diplom – ein ausgezeichnetes Ergebnis.

Im November 2015 unternahmen die Chorifeen eine Konzert- und Rundreise nach Schweden. Sie begeisterten die Zuhörer an diversen Orten mit weihnachtlichen Chorwerken unter der Leitung von ihrem „Tour-Dirigent“ Dominik Rudolph. 

Mit Karina Kardaschewa konnte der GV Eintracht im Frühjahr 2018 eine sehr gut ausgebildete, hoch motivierte und engagierte Chorleiterin gewinnen.

Die aktuell 45 Sängerinnen und Sänger nehmen regelmäßig an den Chorproben, ganzen Probentagen, Probenwochenenden und Stimmbildungsseminaren teil.

Zielsetzung für die Zukunft ist die gesang- und stimmliche Weiterentwicklung des Chores sowie das Einstudieren neuer und anspruchsvoller Chorliteratur aller Stilrichtungen.

Schön wäre es, wenn die Sängerinnen und Sänger der Chorifeen mit ihrem Chorleiter die gute Entwicklung fortsetzen könnten und in Harmonie einem Motto treu blieben:

Erfolge sind schön, die Freude am Singen ist schöner!